Grüne Stadt der Zukunft – klimaresiliente Quartiere in einer wachsenden Stadt

Beschreibung: 

In vielen deutschen Städten wächst die Bevölkerung. Das führt zu einem erhöhten Flächenverbrauch in den Städten: Wohnungen und Gewerbebauten werden realisiert, zentrale Infrastrukturen etwa im Mobilitätsbereich eingerichtet. Die damit einhergehende Nachverdichtung, primär in den Innenstadtbereichen bedroht zunehmend Grün- und Freiflächen und die Lebensqualität in deutschen Städten. Das Verbundvorhaben „Grüne Stadt der Zukunft“, gefördert im Rahmen der „Leitinitiative Zukunftsstadt“ des BMBF, verfolgt als ein wesentliches Ziel grüne Infrastrukturen in sich verdichteten Stadtstrukturen zu unterstützen, also Grün- und Freiflächen zu erhalten und zu verbessern und diese schon bei städtischen Planungsprozessen mitzudenken. Diese müssen zukünftig vermehrt eine Reihe von Anforderungen erfüllen: Grün- und Freiflächen sollen multifunktional sein und vernetzt über das Gebiet eines Quartiers oder der ganzen Stadt angelegt werden. Vor dem Hintergrund der Nachverdichtung in Städten werden im Projekt bei der Gestaltung von Grün- und Freiflächen Lösungsansätze besonders im Kontext der Klimawandelanpassung und Klimaschutz erarbeitet und erprobt.

Forschungsinstitut: 
BMBF
Laufzeit: 
Okt 2018 bis Sep 2021