2. Studierendenwettbewerb „Zukunftsbilder einer grünen Stadt“

Oktober 2016 bis März 2017

Zukunftsbilder einer Grünen Stadt
„Grün auf engem Raum“

Thematisch verknüpfte der Wettbewerb Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen grüner Flächennutzung und anderen aktuellen Stadtentwicklungsthemen wie Wohnraumversorgung, Zuwanderung von Flüchtlingen, Flächennutzungskonkurrenz in Städten, knappe kommunale Haushalte. Als übergeordnete Herausforderung stellte sich die Frage, wie innovative Ansätze im Kontext von begrenzten räumlichen Ressourcen, d.h. „auf engem Raum”, aussehen können. Den Studierenden waren dabei drei Entwurfsgebiete in Berlin vorgegeben, von denen sie eines bearbeiten sollten.