Kongress „Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt“

Am 13. Juni 2016 veranstalteten das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung den Kongress „Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt“ im Radialsystem in Berlin. Zur Diskussion stand, wie der Ansatz der Umweltgerechtigkeit in die Umsetzung des Städtebauförderungsprogramms Soziale Stadt einfließt. Dabei wurden Fachsichten und gute Erfahrungen der sozialen Stadt- und Quartiersentwicklung, des Umweltschutzes und der Gesundheitswissenschaft zusammengebracht. Eröffnet wurde der Kongress von Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks.

  • Weitere Informationen finden Sie hier.