Vorheriger Vorschlag

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Umwelt- und Bewusstseinsbildung für das Stadtgrün verbessern

weiterlesen
Nächster Vorschlag

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Bundespolitischer Handlungsansatz:

Urbanes Grün für mehr Umweltgerechtigkeit qualifizieren

Der Bund wird

weiterlesen

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Allianz für „Stadtgrün und Gesundheit“ knüpfen

Die gesundheitsfördernden Wirkungen von städtischem Grün sind erheblich. Deshalb strebt der Bund mit dem Gesundheitssektor eine „Allianz Stadtgrün und Gesundheit“ an. Erfahrungen etwa aus skandinavischen Ländern liefern hierfür wertvolle Hinweise. Über Pilotprojekte soll gezeigt werden, wie die gesundheitsfördernden Wirkungen von Grünflächen in Programme und Strategien der Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsförderung einfließen können und wie diese ökonomisch zu bewerten sind. So bieten öffentliche Grün- und Freiräume bei entsprechender Ausstattung und Unterhaltung gerade in benachteiligten Stadtteilen bedeutende gesundheitsfördernde Infrastrukturen, die verstärkt für präventive, gesundheits- und teilhabeförderliche Maßnahmen und Projekte genutzt werden können. Beispielsweise regen Mehrgenerationenspielplätze oder Bewegungsparcours alle Altersgruppen zu Bewegung an.