Vorheriger Vorschlag

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Gerechte sozialräumliche Verteilung von Grün sicherstellen

weiterlesen
Nächster Vorschlag

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Barrierefreiheit in Außenräumen herstellen

weiterlesen

4. Stadtgrün sozial verträglich und gesundheitsförderlich entwickeln

Öffentliche Grünräume sicherer gestalten

Wichtige Voraussetzung für die Nutzung öffentlicher Grün- und Freiräume durch breite Bevölkerungsgruppen sind Sicherheit und die Vermittlung eines ausreichenden Sicherheitsempfindens. Dies umfasst viele Aspekte wie Verkehrssicherheitspflichten von Bäumen, die Sicherheit von Spielgeräten sowie Oberflächenbeläge auf Wegen. Für das Sicherheitsempfinden ist ein guter Pflegezustand der Grünräume zentral. Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Schutz vor Kriminalität. Maßnahmen zur städtebaulichen Kriminalprävention wie zum Beispiel eine präventive Gestaltung von Grünräumen, Verkehrsflächen und Erholungsflächen oder besondere Beleuchtungs- und Gestaltungskonzepte können verdeckte Räume oder Angsträume beseitigen, das Sicherheitsgefühl erheblich verbessern und die Nutzbarkeit der Räume intensivieren. Die Bewohnerinnen und Bewohner sollten bei der Planung bereits beteiligt werden. Voraussetzung für eine auch langfristig hohe Aufenthaltsqualität sind auch ein guter Pflegezustand und Sauberkeit der Anlagen. Anregungen für kriminalpräventive Maßnahmen in der Stadtplanung bieten verschiedene Länder in Zusammenarbeit mit der Polizei. Investive und investitionsvorbereitende Maßnahmen können durch die Städtebauförderung unterstützt werden.