Vorheriger Vorschlag

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Brachflächen für die Siedlungs- und Grünflächenentwicklung nutzen

weiterlesen
Nächster Vorschlag

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Bundespolitischer Handlungsansatz:

Unterstützung der Kommunen bei der Qualifizierung urbanen Grüns

Der Bund wird

weiterlesen

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Multicodierte Grün- und Freiräume fördern

Grün- und Freiräume müssen vielfältige, sich überlagernde Nutzungsansprüche erfüllen und unterschiedlichen Nutzungsintensitäten standhalten. Anstelle einer eindimensionalen funktionellen Zuordnung müssen Flächen daher im Sinne einer „Multicodierung“2 parallel soziale, ökologische, ökonomische und technische Funktionen übernehmen. Angestrebt wird die Entwicklung von „Multicodierungsstrategien“ für das Stadtgrün und ihre strategisch-konzeptionelle Verankerung in integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepten, die die vielfältigen, unterschiedlichen und „mehrdimensionalen“ Interessen und Anforderungen an Freiräume berücksichtigen. Daher wird der Bund die Strategie einer multicodierten Freiraumnutzung in ihrer Wirksamkeit untersuchen lassen und daraus einen Leitfaden entwickeln.