Vorheriger Vorschlag

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Stadtgrün als Ausgleichsmaßnahme und in seiner Bedeutung im Klimawandel

weiterlesen
Nächster Vorschlag

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Stadtgrün im Rahmen der Städtebauförderung stärken

weiterlesen

2. Grünräume qualifizieren und multifunktional gestalten

Orientierungs- und Kennwerte für Grün entwickeln

Der Bund wird vorhandene Orientierungs- und Kennwerte für die quantitative und qualitative Grün- und Freiraumversorgung überprüfen und anpassen, unter anderem zur Grünerreichbarkeit, Grünraumversorgung, Grünqualität, Grünvolumen und Grünflächenfaktor. Die Orientierungs- und Kennwerte werden empfehlenden Charakter haben und sollen den Kommunen eine Argumentationsgrundlage bieten, um den Zielen einer bedarfsgerechten, vernetzten Grünraumversorgung gegenüber anderen Zielen der Stadtentwicklung Gewicht zu verleihen. Die Erfassung und Bewertung wichtiger Ökosystemleistungen von städtischen Grün- und Freiflächen soll der Formulierung von Standards zugrunde gelegt werden. Diese sollen differenziert auf die Nachfrage nach unterschiedlichen Qualitäten und Leistungen städtischer Grün- und Freiflächen eingehen. Der Bund wird sich zu diesem Thema mit den Kommunen austauschen und einen Prozess starten, der eine gemeinsame Übereinkunft zum Ziel haben soll.